achtsam.dienaturerleben

achtsam.dienaturerleben  · 29. Januar 2023
Ich laufe an der Ruhr entlang. Die Luft ist kalt und klar. Wie mein Bewusstseinsstrom in mir fließt die Ruhr neben mir. Lebendig! Der Eisvogel zischt an mir vorbei. Mein Wegweiser für mehr Klarheit in mir, mein Glücksmagnet. Meine unruhigen Gedanken bewegen sich im Gehen. Sie erheben sich aus dem Bewusstseinsstrom. Immer wieder bleibe ich stehen, um sie zu notieren. Ich entdecke ein Futterhäuschen. Wie die Blaumeisen am Futterhäuschen tänzeln und schwirren die Gedanken um mich herum, auf...

achtsam.dienaturerleben  · 06. Januar 2023
Ich liebe die Zeichen, die mir das Universum schickt. Gerade zum neuen Jahr empfinde ich das als ganz besonders und wegweisend. So begegnete ich einem Reh in den Dünen. Und wieder (wie im November) schaute es lange zu mir und zeigte keine Angst. Okay, es stand auch ca. 50 Meter weit entfernt von mir.😉 Es äste in aller Ruhe. Immer wieder hob es den Blick und sah mich eindrücklich an. Allein durch sein Dasein lud es mich ein, in der Stille Ruhe und Frieden zu finden. Das Reh ist ein...

achtsam.dienaturerleben  · 20. Juni 2022
Was für ein Tag! Ein weiterer Tag mit mir alleine am Meer. Jetzt sitze ich auf meiner Bank auf der hohen Düne. Die Sonne strahlt um die Wette, mit wem eigentlich? Ich blicke auf das ruhige, glitzernde Meer. Diese Weite und Ruhe. Die Boote zeichnen ein zartes Fischgrätmuster. Wie passend am Meer. Endlich geht diese Ruhe auch auf mich über. Nach der neunten, nahezu schlaflosen Nacht warte ich darauf, dass mein Körper in seinen gewohnten Rhythmus findet. Ob das an der Unruhe in mir liegt, wie...

achtsam.dienaturerleben  · 06. Juni 2022
Notizen einer Wanderung in Zeeland Zoutelander Hinterland – Weite – Felder – Hecken – ich liebs – frei laufende, galoppierende Pferde – ich erschrecke mich und trete drei Meter zur Seite – hinter dem Deich bei Westkapelle ein Vogelschutzgebiet – ich entdecke meinen ersten Säbelschnäbler - ein anmutiger, elegant wirkender schwarz-weißer Vogel – wandern auf grauem Beton direkt an der rauen Nordsee – nun auf der anderen Seite des Deichs – ijzeren torentje – mein...

achtsam.dienaturerleben  · 29. März 2022
Ich sitze zusammen mit meinem Mann am Natur-Kneippbecken in Rothenstein in der Nähe von Bad Grönenbach. 15 Kilometer sind wir bisher gelaufen, durch wunderschönen grünen Wald, grün durch die vielen Fichten und Nadelbäume. Die Laubbäume sind noch kahl, erste kleine Blättchen lassen sich erahnen. Doch auf dem Waldboden erwacht die Natur. Gelbe, weiße und fliederfarbene Blüten, zarte, filigrane Blüten und solche, die sich zu Zaubersternen entfalten wie das Buschwindröschen. Überhaupt...

achtsam.dienaturerleben  · 18. März 2022
Ich sitze auf der einen Bank, meiner Bank mit weitem Blick aufs Meer und auf die Catharinenkerk in Zoutelande. Während in der Welt zerstörerisch agiert wird, darf ich hier sitzen, mir die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, auf das glitzernde Meer schauen und schreiben. Gastanker, die die Küste entlang fahren, sowohl in Richtung Antwerpen als auch in Richtung Rotterdam. Russisches Gas? Es ist anders hier zu sitzen in dieser Zeit. Heute ist Vollmond - ein Veränderungsvollmond. Energie, auch...

achtsam.dienaturerleben  · 20. November 2021
Endlich sitze ich wieder am Fluss. So lange habe ich nicht mehr auf meiner Weidenwurzel direkt am Fluss gesessen, war mit dem Schreiben und Überarbeiten meines Buchs beschäftigt, das jetzt veröffentlicht ist. Die Sonne scheint durch die fünf Stämme der Weide. Es ist kühl und windig. Das restliche spärliche Herbstlaub leuchtet goldenbunt. Weidenblätter segeln sanft auf die Wasseroberfläche und treiben mit dem Lauf der Ruhr fort. Ein besonderes Kapitel meines Lebens ist aufgeschlagen,...

achtsam.dienaturerleben  · 25. Juli 2021
Ich sitze auf einer Bank hoch oben in den Dünen und blicke aufs Meer. Alles ist verhangen und grau. Genauso fühlt es sich in meinem Kopf an. Matschig, wie das Hochwasser zu Hause in Hattingen. Und dennoch, weiter hinten im Meer bäumen sich kleine weiße Wellen auf. Sie wirken wie Hoffnungsschimmer, Hoffnungsreiter. Ob sie mich erreichen? Ich kann gerade nicht mehr, bin physisch und psychisch geschafft, fühle mich ohnmächtig und hilflos. Zu Hause herrscht das Hochwasser und ich bin am Meer...


achtsam.dienaturerleben  · 20. Mai 2020
Ich möchte euch in diesem Artikel mitnehmen zu meinen wundersamen Begegnungen mit außergewöhnlichen Tieren, und auch erzählen, was mich sonst so umtreibt. Gute, weniger gute, ja auch schlechte Tage wechselten sich ab. Leben passiert und sehr besonders in meiner Begegnung mit Tieren. Daraus ziehe ich Kraft. Wie fast an jedem Tag machte ich meine innere Arbeit. Ich saß an meinem Schreibtisch und befand mich mitten im zwölfstufigen Kurs "The Formula" von Joe Dispenza. Ein Kurs - vor allem...

Mehr anzeigen